Sie sind hier: Startseite Über das ZHGG

Über das ZHGG

 

Angesichts der Revolution der Staatenwelt seit 1989 sowie der medialen und kommunikativen Umbrüche am Beginn des 21. Jahrhunderts ist das Bedürfnis nach vernetzten Ansätzen bei der Suche nach neuen Konzepten, Strategien und Orientierungen in der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft gestiegen. Die Gründung des Zentrums für Historische Grundlagen der Gegenwart (ZHGG) ist eine Antwort auf die Herausforderung, oftmals allzu enge Grenzen hochspezialisierter Detailforschung durch problem- und themenbezogene interdisziplinäre Kooperation zu überwinden.

Mit der Kompetenz aus den Fachbereichen Neuere und Neueste Geschichte, Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Rechtsgeschichte, Politikwissenschaft, Völkerrecht und Japanologie werden aktuelle Phänomene in ihrer historischen Dimension erforscht.

Im ZHGG finden Forscher aus den beteiligten Fachbereichen und ihre Partner Unterstützung im Wettbewerb um Drittmittel, bei der Suche nach Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft und eine Kommunikationsplattform für eigenen Projekte.

Das ZHGG verbessert die Außendarstellung der beteiligten Disziplinen. Mit der Organisation von Tagungen und der regelmäßigen Veröffentlichung der Forschungsergebnisse wird die Forschung im Rahmen des Zentrums nicht nur dem Fachpublikum nahe gebracht werden.

Mit seinen Zielen weist das ZHGG in die Zukunft und entspricht der Ausrichtung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität als international operierender, kooperativ ausgerichteter Forschungsuniversität und stärkt den Wissenschaftsstandort Bonn.

Artikelaktionen